Unsere Notfälle in Deutschland

Wir hatten den Mut und haben sie kommen lassen – die nicht perfekten Hunde, die dringend Hilfe benötigten. Und jetzt brauchen wir Menschen, die verstehen, was sie alles erlebt haben und sie trotzdem oder gerade deshalb aufnehmen möchten. Damit alles gut wird, damit es auch für sie Sicherheit und ein schönes Zuhause gibt.

Risci ist ein junger, freundlicher Rüde. Er wurde in einem rumänischen Tierheim wegen seiner Blindheit von den anderen Hunden immer wieder angegriffen. Er hatte ehemals ein Zuhause und ist wegen seiner Blindheit entsorgt worden. Und er war völlig verwirrt und mit seiner Kraft am Ende.

 

Und Hannes, der aus der Tötung in Bragadiru stammt. Er war zutraulich, bis sie ihn zum Kastrieren mit der Schlinge gefangen haben. Die Hunde erleben dabei Todesangst, weil die Drahtschlinge sich zu zieht und die Hundefänger die Hunde oft weite Strecken hinter sich her schleifen. Hannes will so gerne, er wird so gerne gestreichelt, er spielt so gerne. Aber er hat Angst, wenn sein Halsband berührt wird. And der Leine kann er noch nicht geführt werden. Das wird Zeit brauchen und einen geduldigen, hundeerfahrenen Menschen. Zur Zeit iast Hannes bei einem Hundettrainer.