Medikamente gegen Demodikose

Die Liste der an Demodikose oder Sarcoptis erkrankten Hunde im Tierheim Ploiesti ist wieder lang geworden. Für die Hunde ist es eine große Quälerei, da sie unentweg an Juckreiz leiden. Wenn es kalt wird, erfrieren viele der Hunde, da sie kaum Fell gegen die Kälte haben.

Beide Krankheiten lassen sich relativ einfach behandeln. Da wir nicht alle diese Hunde zu uns holen können, schicken wir mit der nächsten Fahrt Medikamente nach Rumänien, damit vor Ort was für die Tiere getan werden kann.

und wir warten auch auf…..

Auch im Juli kommen wieder Hunde. Dieses Mal war es besonders schwer, aus den langen Listen wenige hunde zu wählen, die zu uns kommen dürfen.

Der kleine Eskar sieht mich schon so lange von der Liste an und darf nun dieses Mal kommen. Ein kleiner, junger Rüde wurde in Sighisoara in einem Kanal gefunden. Noah sitzt in den dunklen Vetkennels in Ploiesti und Saphina hat Probleme mit Demodikose. Und wenigstens ein Hund sollte auch aus dem Tierheim in Targu Mures zu uns kommen dürfen. Mark wurde von den anderen Tierschutzvereinen nicht gewählt, vermutlich, weil er schon älter ist.

IMG_0452

Eskar, 9 J., der schon so lange wartet

IMG-20160712-WA0007

Name noch unbekannt, ein kleiner Rüde, ca. 2 J., der in Sighisoara im Kanal gefunden wurde

Noah

Noah, 1 J.aud dem dunklen Vetkennel in Ploiesti

SAPHIRA

Saphina, 9 M. , mit Demodikose aus Ploiesti

Mark, M, big size, 52 cm, 8-9 years, frendly, 642090001640357

Mark, 8 J. aus Targu Mures

Unsere Glücklichen Anfang Juli

Robby (siehe weiter unten) ist inzwischen umgezogen und es läuft gut. Chester ist seit 3 Tagen in seinem neuen Zuhause, war zunächst etwas traurig, aber kommt jetzt an.

Chester im Galopp

Chester

Benji, der ja leider nach seiner ersten Vermittlung zurück kam, wurde vor wenigen Tagen erneut vermittelt und wurde schon sehnlich erwartet. Alles läuft gut.

IMG-20160709-WA0006

Benji in seinem neuen Zuhause

 

 

 

Luigi aus Suceava von unserer Pflegestelle in Berlin ist endlich umgezogen – er hat es uns nicht leicht gemacht, aber jetzt läuft alles gut.

Und endlich, nach mehreren Monaten, durfte auch Greta aus Suceava umziehen. Völlig verschreckt von dem grausamen Einfangen mit der Schlinge hat es lange gedauert, ehe sie an der Leine lief und Vertrauen fasste. Ihr neuer Mensch kam schon seit Wochen zum Üben und die beiden kennen sich gut. Greta hat immer häufiger traurig hinterher gesehen, wenn abends der Abschied nahte – und heute durfte sie mit.

Greta

Greta

Sie können kommen – wenn wir Pflegestellen finden

Mitte Juli übernehme ich einen angefahrenen Kater aus Sighisoara. Familie Gantner, die Mona im Tierheim Sighisoara unterstützt, nimmt ihn aus Rumänien mit. Uns wurden außerdem 4 zutrauliche und relativ kleine Junghunde (1-3 Jahre) ans Herz gelegt. Wenn wir Pflegestellen finden, können sie kommen. Für den Hund auf dem ersten Bild habe ich eine Zusage. Wer macht mit?

IMG-20160628-WA0002 IMG-20160628-WA0003 IMG-20160628-WA0004 IMG-20160628-WA0005

Nachricht von Eddy

Eddy kam im Februar 2016 aus Ploiesti zu uns. Er war mit den Kräften am Ende, hatte aufgrund eines alten Unfalls einen schiefen Vorderlauf und einige abgebrochene Zähne. Heute ist er kaum wiederzuerkennen: wie versprochen hier ein Zwischenbericht über Eddy.
Er hat sich bestens eingelebt und sehr verändert. Er läuft (bekommt täglich

Eddy in Rumänien

Eddy in Rumänien

Gelenk-Pellets) viel besser und vergisst häufig zu humpeln,
wir denken, das ist nur noch im Kopf vorhanden. Komm, Sitz, Platz und Warte hat er
schon gut gelernt. Seine panische Angst vor Autos hat sich auch gelegt, er weiß offensichtlich, dass
ihm nichts mehr passiert, wenn wir bei ihm sind.
Auch hat er jetzt Haus und Garten als sein Revier markiert und bellt richtig schön laut und
„böse“, wenn jemand über die

Eddy-Juni-2016

Eddy-Juni-2016

Einfahrt geht oder klingelt – hoffe, es schreckt evtl. Einbrecher ab.
Wir haben zwischenzeitlich (über eine Bekannte = Hundeverhaltenstherapeutin) gelernt mit seinem Territorialverhalten umzugehen,
so dass wir trotzdem noch Besucher haben  und auch der Postbote kommt noch.
Ansonsten ist er weiterhin freundlich, muss aber nicht jeden Hund draußen „haben“.
Es ist immer wieder schön zu sehen, wie Eddy sich freuen kann bei Lob und Belohnung
(er bekommt so viel wie möglich von uns) und gerne Neues lernt.
Fazit : absolut die richtige Entscheidung, Eddy zu uns zu nehmen (wir wollten eigentlich nur max. 10 kg !!) und wir freuen uns jeden Tag über ihn.
Wir hoffen, Sie haben viel Erfolg mit der Vermittlung weiterer Hunde und entsprechendem Happy End.
Liebe Grüße

Rea hat einen Garten

……..fast vergessen: Auch Rea hat ein Zuhause. Rea hat nach ihrer Ankunft 2015 einige Monate bei einer älteren Dame gelebt, die vor einigen Wochen verstorben ist. Sie ist ca. 8 J. alt und kann aufgrund eines alten Verkehrsunfalls keine weiten Spaziergänge mehr machen.

Auch Rea hat jetzt in Kiel wieder ein tolles Zuhause gefunden mit einem großen Garten. Tschüß Rea!!

P1010228